Über diesen Blog

Die Freigabe des Wechselkurses kam überraschend. Es gab sicherlich gute Gründe die Untergrenze aufzugeben. Ein fixer Wechselkurs ist grundsätzlich nichts Erstrebenswertes. Für mich war die Untergrenze primär ein an den Devisenmarkt ausgelagertes Geldangebotsinstrument im Dienste der Preisstabilität.

Noch in der geldpolitischen Lagebeurteilung vom 11. Dezember 2014 deckt sich diese Sicht mit der SNB Kommunikation:

Die Deflationsrisiken haben nochmals zugenommen und der Franken bleibt nach wie vor hoch bewertet. Die Nationalbank wird deshalb den Mindestkurs weiterhin mit aller Konsequenz durchsetzen. Zu diesem Zweck ist sie bereit, unbeschränkt Devisen zu kaufen. Bei ein em Dreimonats – Libor von null ist der Mindestkurs das zentrale Instrument, um eine unerwünschte Verschärfung der monetären Rahmenbedingungen zu verhindern

Warum dann am 15. Januar 2015 die Freigabe?

Dank der SNB ist die Schweiz hervorragend durch die letzten Jahre gekommen. Auf diesem Blog will ich diesen guten Gründen nachgehen und so die „Reaktionsfunktion“ des Direktoriums besser verstehen lernen. Für mich ist dieser Fokus eine Gelegenheit, endlich einmal die Grundlagen der Geldpolitik systematisch aufzuschreiben und selbst zu erfassen.

Wie facettenreich eine Diskussion dieses Themas ist, erkennst du im vorausschauenden Inhaltsverzeichnis dieses Blogs.

Meine zusammengefasste Hypothese zur Frankenstärke habe ich hier abgelegt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s